Fabian Böckeler ist 3. Bundessieger!

Der beste Jungkonditor des Landes heißt Fabian Böckeler! Am 22. November 2016 entschied er in Berlin den Bundesentscheid der Jungkonditoren tatsächlich für sich. Damit ist der jüngste Spross der Böckeler Confiserie – und Kaffeehausbetriebe tatsächlich, nach seinem Vater Stefan Böckeler, und seinem Bruder Christian, der dritte Böckeler, der für Baden-Württemberg ins Bundesfinale zog und gewann. Das ist historisch einmalig - wir freuen uns riesig!

Herzlichen Dank für diese Auszeichnung!

Meisterbrief

„Ma vie - la patisserie“ - davon lebt mein Meisterwerk." Mit diesem selbst erwählten Thema bestand Christian Böckeler seine Meisterprüfung. Bei der dreitägigen Prüfung in der Münchener Meisterschule stellte der Konditor nach einem halben Jahr intensiven Vollzeit-Lernens mit weiteren Prüflingen sein Können unter Beweis.

Er vollendete unter anderem sein  Schaustück "ma vie" aus Schokolade und handgefertigten Zuckerelementen. Inspiration bezog er aus der Leidenschaft zu Frankreich und Belgien, sowie zur Liebe hochwertiger Konditorenkunst. Im Vorfeld hatte Christian Skizzen und verschiedene Modelle aus Styropor gebaut; die Planungsphase dauerte rund sechs Wochen. Er tüftle an Techniken und  Oberflächenstrukturen. Beim der Baumkuchen „décore“ musste der junge Meister sehr viel Kreativität zeigen und gab dem Baumkuchen das besondere "Etwas"  Schokoladenbögen mit rot besprühten Elementen und einer Blüte aus reinster weißer Schokolade. Außerdem erwartete das fünfköpfige Prüfungsteam darüber hinaus Gebäck, Pralinen, Petit Fours, Marzipanfiguren, eine Eistorte sowie ein kleines herzhaften Gericht und Dessert.  Das Schaustück „ma vie“ kann in Bühl in der Hauptstraße bewundert werden.

Bundessieger

Vom Innungs- über den Kammer- zum Landes- und dann zum Bundessieger – wie schon sein Vater vor 30 Jahren, konnte Christian Böckeler den Bundesentscheid der Konditoren für sich entscheiden und wurde als Deutschlands bester Nachwuchskonditor ausgezeichnet. Eine Auszeichnung, die für großes Talent, strenge Disziplin, unzählige Trainingsstunden und das hohe Niveau des Ausbildungsbetriebes steht.

„Wir sind sehr stolz auf die Leistungen unseres Sohnes und das allgemein außerordentlich hohe Niveau und Engagement unserer Auszubildenden.“